Fatigue und Endometriose – Hilfe, ich bin immer so müde!

Fatigue Syndrom bei Endometriose: Warum sollte es normal sein, dass wir bei Endometriose müde sind?

In unserem Kopf spukt dieses Bild, dass wir jeden morgen voller
Energie aus dem Bett springen. Dass wir genug Energie für den Marathonlauf und die 80 Stunden Woche Arbeit haben müssen.

Wieso sind wir bei Grippe müde?

Wenn wir eine Grippe haben, geben wir uns den Raum krank im Bett zu liegen – es ist auch gesellschaftlich akzeptiert, im Bett zu liegen. Der Körper braucht Ruhe, um zu heilen, die Viren zu bekämpfen, also geben wir ihm die Ruhe.

Wenn wir Endometriose oder eine andere chronische Krankheit haben,
haben wir keine „offizielle“ Erlaubnis von der Gesellschaft, im Bett zu liegen. Man sieht uns die Krankheit von Außen ja nicht an, also müssen wir funktionieren.

In unserem Körper sieht es aber ganz anders aus: Er ist so stark entzündet und ständig damit beschäftigt, diese Entzündungen zu heilen. Unser Immunsystem ist ständig in Alarmbereitschaft, das strengt ihn unglaublichen an und verbraucht total viel Energie. Die Energie muss ja irgendwo herkommen.

Die Verdauung von Nahrung kostet uns ebenfalls Energie. Bewegung
kostet Energie, Heilen kostet Energie.

Eigentlich scheint es also vollkommen normal, dass unser
Körper müde ist und schlafen will – im Schlaf muss er sich nämlich nicht mit Verdauung und anderen Energieräubern beschäftigen. Er kann die Ruhe nutzen, um zu heilen. So wie er das bei einer Erkältung auch macht. Und wir es da auch ganz normal finden.

Noch mehr Gründe für Fatigue (Müdigkeit)

Neben der Entzündung im Körper, die uns müde macht, gibt es
auch noch andere Gründe, die zu mehr Müdigkeit führen:

  • Wir trinken zu wenig.
  • Wir essen zu viel oder zu wenig.
  • Wir haben einen Nährstoffmängel.
  • Wir essen Lebensmittel, die für uns schlecht verdaulich sind. Nach dem Essen solltest du dich normalerweise voller Energie fühlen und nicht müde sein.
  • Unser Hormonsystem ist nicht ausgeglichen.
  • Wir haben Schilddrüsenprobleme.
  • Wir arbeiten in einem Job, der uns keine Freunde macht.
  • Wir sind an einem Ort, an dem wir uns nicht wohlfühlen.
  • Wir haben Freund*innen bzw. Familienangehörige, die uns Energie rauben.
  • Wir machen zu wenig oder zu viel Sport.
  • Wir leben gegen unseren weiblichen Zyklus: Da haben wir nämlich automatisch Phasen, in denen wir in unserer Energie sind und andere Phasen, in denen wir uns eigentlich zurückziehen wollen.

Überlege dir mal genau…

  • Was hindert dich daran, dir einzugestehen, dass du mehr Schlaf brauchst?
  • Was sagt die Stimme in deinem Kopf?
  • Was will dein innerer Antreiber?
  • Warum kann er sich keine Ruhe gönnen?

Auch wenn wir nicht immer wissen, wie genau alles zusammenwirkt, arbeitet unser Körper auf allen Ebenen zusammen: körperlicher, seelischer und geistige Ebene. Müdigkeit oder Fatigue kann deshalb auch mehrere Ursachen haben. Es lohnt sich, etwas Zeit für sich zu nehmen und in sich hineinzuhorchen.

Hier gehts zu Tipps die mir helfen haben mein Immunsystem zu stärken und mich fitter und wacher machen.